St. Elisabeth Schule

 
 
AG's
Neben dem regulären Unterricht, der den Stundentafeln des jeweiligen Jahrgangs zugeordnet wird, bieten wir unterschiedlichste AG's an, in denen unsere Schülerinnen und Schüler auch unterrichtsübergreifenden Interessen nachgehen können und sich gemeinsam besonderen Themen widmen können.

Akrobatik-AG

Da wir coronabedingt im letzten Jahr nicht mehr gemeinsam singen durften, ist aus der Musical AG kurzerhand eine Akrobatik AG geworden. Jeden Freitag trainiert die Gruppe von ca. 20 Schülerinnen und Schülern aus der zweiten und dritten Klasse diverse Elemente aus dem Bodenturnen und Cheerleading und fügt diese zu einem akrobatischen Tanz zusammen. Das ist nicht immer ganz einfach und erfordert Ausdauer, Kraft und höchste Konzentration. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass die Aufführungen zur Verabschiedung der vierten Klassen sowie vor den Eltern und anderen Kindern perfekt geklappt haben.

Chor

Im Chor lernen wir verschiedene Übungen kennen, um unsere eigene Stimme zu erleben. Wir lernen verschiedene Lieder zu singen und diese auch im Kanon vorzutragen.

iPad-AG

In der iPad-AG werden die SchülerInnen zu iPad Experten ausgebildet, die dann ihre MitschülerInnen und LehrerInnen im gemeinsamen Unterricht bei der Arbeit mit den iPads unterstützen können. Es geht dabei sowohl um die richtige Nutzung des Geräts und der für Schule wichtigen Apps, als auch um eine sichere und kindgerechte Nutzung des Internets.

Kreatives Schreiben

In der AG "Kreatives Schreiben" werden wir richtige Autoren. Wir lernen Ideen für eigene Geschichten zu entwickeln und spannend zu verfassen. Wir stellen unsere Geschichten gegenseitig vor, geben positives Feedback und Tipps für die Weiterarbeit.

Nellie-AG

In der Nellie-AG dreht sich alles um unseren Schulhund Nellie. Die Kinder bringen Nellie neue Kommandos bei oder machen lange Spaziergänge. Die Kinder dort werden echte Hundeprofis, denn sie beschäftigen sich mit Hunderassen, Körpersprache, Körperbau, Haltung und der Pflege eines Hundes. Am Ende erhalten sie sogar einen Hundeführerschein.

Boys-AG

Bei der Boys-AG werden Möglichkeiten geschaffen, die den Jungen zeigen, wie es ist, den Rahmen traditioneller Männlichkeitsmuster zu erweitern und das eigene Verhalten um jene Anteile anzureichern. Dadurch wird den Jungen eine ganzheitliche Entwicklung ihrer Persönlichkeitspotenziale ermöglicht. Es interessieren neue Erfahrungs- und „Spiel“räume und neue Wege. In einer vertraulichen Umgebung wird über Ängste, Glücksmomente und Wünsche gesprochen. Gemeinsam werden Konfliktsituationen reflektiert und besprochen. In einer kontrollierten Umgebung wird den Jungen ermöglicht, mit Aggressionen besser umgehen zu können. Es wird ein Raum geschaffen, in dem vertraulich über Probleme und Konflikte gesprochen werden kann. Klassische Rollenbilder sollen nach und nach aufgebrochen und aufgelöst werden. In allen Altersstufen haben Jungen Spaß daran, Dinge auszuprobieren, die etwas mit „Sorgeselbstständigkeit“ (Fähigkeiten zur sozialen und haushaltlichen Selbstversorgung) zu tun haben. In einem geschützten Raum der Jungengruppe können Erfahrungen gemacht werden, die ihnen eventuell im Beisein von Mädchen oder zu Hause durch ihre Mütter verwehrt werden.